Erstes Brigitta Gebet

Verheißungen Jesu

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.

Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprechend.)

 

1. Christi Leiden vom Ölberg bis zur Dornenkrönung

Vater unser, Ave Maria

"O Jesus! Du bist die ewige Wonne aller, die Dich lieben; Du bist die Freude, die alle Freuden überragt; Du bist die Sehnsucht, Rettung und Hoffnung jedes Sünders. Du hast uns durch die Annahme der menschlichen Natur bewiesen, dass es Dein heißester Wunsch ist, aus Liebe zu uns unter uns Menschen bis ans Ende der Zeiten zu weilen. Gedenke aller Leiden, die Du seit Deiner Menschwerdung und besonders während Deines heiligen und bitteren Leidens so ertragen hast, wie es vor aller Zeit in Gottes Ratschluss bestimmt und angeordnet war.

Erinnere Dich, dass Du während des letzten Abendmahles mit Deinen Jüngern, nachdem Du ihnen die Füße gewaschen und ihnen Deinen heiligen Leib und Dein heiliges Blut gereicht hattest, ihnen Trost gespendet, und von Deinem bevorstehenden Leiden gesprochen hast. Gedenke der Betrübnis und Bitterkeit Deiner Seele, indem Du selbst bekanntest: "Meine Seele ist betrübt bis in den Tod."

Denke an all die Qual und Bedrängnis, die Du in der Blüte Deiner Jugend während der erhabenen Zeit des Osterfestes noch vor Deiner Kreuzigung über Dich ergehen lassen musstest als Du nach dreimaligem Gebet im blutigen Schweiß von Judas, Deinem Jünger, verraten, von dein Volke, das Du auserwählt und erhöht hast, gefangen, von falschen Zeugen angeklagt und von drei Richtern ungerecht verurteilt wurdest.

Erinnere Dich, dass Du Deiner Kleider beraubt und mit denen des Hohnes bekleidet, an eine Säule gebunden, von Schlägen zerrissen wurdest; dass man Dich mit Dornen krönte, Dir ein Schilfrohr in die Hand drückte, Dir, nachdem man Dir Augen und Gesicht verbunden hatte, Backenstreiche gab und Dich mit Spott und Beleidigung überschüttete.

Gedenke all dieser Trauer und Leiden, die Du noch vor Deiner Kreuzigung erdulden musstest, und gib mir vor meinem Tode die Gnade einer echten Reue, einer reinen und vollständigen Beichte, einer würdigen Genugtuung und die Verzeihung aller meiner Sünden. Amen."

 

2. Christi Verspottung

Vater unser, Ave Maria

"O Jesus! Du bist die wahre Freude der Engel und das Paradies aller Herrlichkeiten. Gedenke der Betrübnis und der Trauer, die Du erduldet hast, als Deine Feinde Dich wie wilde Löwen umringten und Dich durch tausend Beleidigungen, Backenstreiche. Verwundungen und andere schreckliche Plagen marterten und Dein Angesicht bespieen. In Anbetracht dieser Pein und dieser beleidigenden Worte bitte ich Dich, o mein Erlöser, mich von allen sichtbaren und unsichtbaren Feinden zu befreien und mich unter Deinem Schutze zur Vollkommenheit und zum ewigen Heile gelangen zu lassen. Amen."

 

3. Christi Annagelung ans Kreuz

Vater unser, Ave Maria

"O Jesus! Du Werkmeister der Welt; Dich kann nichts begrenzen noch beschränken, Du hältst und vereinigst alles unter Deiner Macht. Gedenke des bitteren Schmerzes, den du erduldet hast, als sie Deine heiligen Hände und Füße ans Kreuz banden und mit stumpfen Nägeln durchbohrten, und, da Dein heiliger Leib nicht in der gewünschten Lage war, in ihrer Wut Dir immer wieder neue Schmerzen zufügend, Dich mit entsetzlicher Grausamkeit auf das Kreuz streckten, Deine Glieder in alle Richtungen zerrten und ausrenkten und Deine Wunden noch vergrößerten. Ich bitte Dich, o Jesus, mir durch das Gedenken an Deine heiligen Schmerzen bei der Kreuzigung Deine Liebe zu schenken. Amen."

 

4. Christi Gebet für seine Kreuziger

Vater unser, Ave Maria

"O Jesus! Du himmlischer Arzt! Du bist an das Kreuz geschlagen worden, um unsere Wunden durch Deine Wunden zu heilen. Gedenke der Entkräftung und Verletzungen aller Deiner Glieder, von denen keines an seinem Platze blieb, und dass kein Leiden Deinem vergleichbar ist. Denn vom Scheitel bis zur Sohle blieb nicht der kleinste Teil Deines heiligen Leibes unverletzt.

Trotzdem hörtest Du nicht auf, alles Leid verzeihend, Deinen himmlischen Vater für Deine Feinde zu bitten: "Vater, verzeihe ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun". Durch Dein großes Erbarmen und Dein Leiden schenke mir, o Jesus, die Gnade, dass ich durch das Gedenken an Deinen bitteren Kreuzweg eine vollkommene Reue erwecke und die Verzeihung aller meiner Sünden erlange. Amen."

 

5. Christi Barmherzigkeit gegenüber dem reumütigen Sünder

Vater unser, Ave Maria

"O Jesus! Du bist der Spiegel der ewigen Herrlichkeit. Gedenke der Trauer, die Du empfunden hast, als Du im Lichte Deiner Gottheit diejenigen sahst, die durch die Verdienste Deines heiligen Kreuzweges gerettet werden sollten, die aber durch ihre Sünden verdammt werden. Du sahst die Unzahl der Verstossenen und hattest tiefes Bedauern für diese hoffnungslos verlorenen Unglücklichen empfunden. Durch Dein grenzenloses Mitleid und Erbarmen und besonders durch die Güte, die Du dem reumütigen Schächer erwiesen hast, als Du zu ihm sprachst: "Heute noch wirst du bei mir im Paradiese sein", bitte ich Dich, o liebster Jesus, um Dein Erbarmen in meiner Todesstunde. Amen."

 

6. Christi Testament am Kreuze

Vater unser, Ave Maria

"O Jesus! Du bist der liebste und begehrenswerteste König. Gedenke der Schmerzen, die Du empfunden hast, als Du nackt, wie ein Verbrecher, an das Kreuz geschlagen wurdest und Dich all die Deinen mit Ausnahme Deiner innigstgeliebten Mutter verließen, die während Deines Todeskampfes treu bei Dir ausharrte und die Du Deinem Lieblingsjünger anempfohlen hast, indem Du zu Maria sprachst: "Siehe du deinen Sohn!" und zu Johannes: "Siehe da deine Mutter!"

Ich bitte Dich, o mein Erlöser, durch das Schwert des Leidens, das in diesen Augenblicken die Seele Deiner heiligen Mutter durchbohrte, Mitleid mit mir zu haben, in allen meinen Sorgen und Trübsalen, sowohl der körperlichen als auch der geistigen, und mir in allen meinen Prüfungen, besonders in meiner Todesstunde, beizustehen. Amen."

 

7. Christi Durst

Vater unser, Ave Maria

"O Jesus! Du bist die unerschöpfliche Quelle der Gütigkeit. Erinnere Dich, dass Du in Deiner grenzenlosen Liebe, am Stamme des Kreuzes hängend, sprachst: "Mich dürstet!" Es war Dein Durst nach dem ewigen Heil aller Menschen. Ich bitte Dich, o mein Erlöser, stärke mein Herz im Wunsche, in allen Werken vollkommen zu werden, und lass jede Fleischeslust und den Drang nach weltlichen Dingen in mir absterben. Amen."

 

8. Christi Trank

Vater unser, Ave Maria

"O Jesus! Du bist die Wonne des Herzens und die Anmut des Geistes. Erinnere Dich an die Bitterkeit der Galle und des Essigs, die Du aus Liebe zu mir am Kreuze getrunken hast. Ich bitte Dich, o mein Erlöser, gewähre mir, dass ich Deinen Leib und Dein kostbares Blut während meines Lebens und besonders in meiner Todesstunde als Hilfe und zum Trost meiner Seele würdig empfange. Amen."

 

9. Christi Angstruf am Kreuz

Vater unser, Ave Maria

"O Jesus! Du bist die königliche Kraft und die Freude des Geistes. Gedenke der Qual und Bedrängnis, die Du erduldet hast, als Du beim Herannahen Deines Todes, in Bitternis versunken, beleidigt und beschmutzt, mit lauter Stimme gerufen hast: "Mein Gott, mein Gott, warum hast Du mich verlassen?" Ich beschwöre Dich, o mein Erlöser, um dieser Angst willen mich in den Drangsalen meiner Todesstunde nicht zu verlassen. Amen."

 

10. Christi zahlreiche Wunden

Vater unser, Ave Maria

"O Jesus! Ursprung und Ziel unserer Liebe, Du bist das Leben und die Reinheit. Erinnere Dich, dass du Dich vom Haupte bis zu den Fußsohlen für uns in den tiefsten Abgrund aller Leiden versenkt hast. Durch die Größe und Tiefe Deiner Wunden, lehre mich, o mein Erlöser, den Weg Deiner Gebote und der Nächstenliebe, der einfach zu gehen ist für jene, die Dich lieben. Amen."

 

11. Christi tiefe Wunden

Vater unser, Ave Maria

"O Jesus! Du bist der tiefste Abgrund der Barmherzigkeit. Gedenke aller Deiner Schmerzen und Wunden, die Du für mich erlitten hast. Verbirg mich armen Sünder, o mein Erlöser, in den Tiefen Deiner Wunden vor dem Antlitz Deines Vaters, das erzürnt ist durch meine Schuld. Amen."

 

12. Christi blutende Wunden

Vater unser, Ave Maria

"O Jesus! Du strahlendes Bild der Wahrheit. Zeichen der Einigkeit und Band der Nächstenliebe. Erinnere Dich der zahlosen Wunden, die Deinen ganzen Leib bedeckten und ihn mit Deinem heiligsten Blute färbten. O großes, weltumspannendes Leid, das Du aus Liebe zu uns an Deinem heiligen und reinen Leib erduldet hast; O liebevollster Jesus; Was hättest Du noch für uns tun können, das Du nicht schon getan hast?

Ich bitte Dich, o mein Erlöser, zeichne mit Deinem kostbaren Blut alle Deine Wunden in mein Herz ein, damit ichohne Unterlass Deine Leiden und Deine Liebe anbete. Lass durch die treue Erinnerung an Deinen Kreuzweg die Früchte Deiner Leiden in meiner Seele erneut wirksam werden, damit meine Liebe für Dich täglich zunehme und ich einst bei Dir das ewige Leben erlange, o gerechter Jesus, der Du die Quelle alles Guten und aller Freuden bist. Amen."

 

13. Christi letzte Angst

Vater unser, Ave Maria

"O Jesus! Du bist der mächtigste Herr, der unsterbliche und unbesiegbare König. Gedenke aller Leiden, die über Dich ergangen sind, als alle Deine Kräfte des Leibes und der Seele erschöpft waren und Du Dein Haupt neigtest und ausgerufen hast:"Es ist vollbracht!" Ich bitte Dich, o mein Erlöser, um dieser Angst und Deiner Schmerzen willen, erbarme Dich meiner in der letzten Stunde meines Lebens, wenn Angst meinen Geist und meine Seele verwirren will. Amen."

 

14. Christi Tod

Vater unser, Ave Maria

"O Jesus! Du Eingeborener des allerhöchsten Vaters und Ebenbild seiner Weisheit. Erinnere Dich, dass Du, nachdem Dein heiliger Leib ganz zerrissen und Dein heiligstes Herz gebrochen war, Deinen Geist mit den Worten aufgegeben hast: "Vater, in Deine Hände empfehle ich meinen Geist!" Durch diesen Deinen kostbaren Tod bitte ich Dich, o König der Herrlichkeit, stärke mich und gib mir die Kraft, allem Bösen und dem Fleische zu widerstehen, damit ich nach meinem Tode nur in Dir allein ewig lebe. Empfange Du meine pilgernde Seele, die zu Dir zurückkehrt. Amen."

 

15. Christi letzte und gänzliche Blutvergießung

Vater unser, Ave Maria

"O Jesus! Du bist die einzige wahre und fruchtbare Rebe. Erinnere Dich Deines Blutes, das aus Deinem heiligen Leib herausgeflossen ist, gleichsam vvie der Saft der Traube unter der Kelter. Aus Deiner Seite, durchbohrt von der Lanze eines Soldaten, hast Du alles Blut und Wasser hergegeben und nicht einen einzigen Tropfen zurückbehalten. Dein heiliger Leib verzehrte sich am Stamm des Kreuzes wie ein Bündel Myrrhe."

 

Schlußgebet

"Ich bitte Dich, o liebevoller Jesus, durch Dein bitteres Leiden und Dein vergossenes kostbares Blut verwunde mein Herz, damit ich mich vollständig zu Dir bekehre. Mein Herz sei Dir auf ewig eine Wohnstätte, meine Reden mögen Dir wohlgefallen und das Ende meines Lebens sei so verdienstvoll, dass ich die ewige Herrlichkeit erlange und Dich mit allen Heiligen des Himmels in alle Ewigkeit lobe und preise! Amen."

 

Zweites Brigitta Gebet

Verheißungen Jesu

Jesus zur Heiligen Brigitta: Wisset, dass ich denjenigen, welche 12 Jahre lang täglich sieben Vater unser und Ave Maria zu Ehren meines kostbaren Blutes beten, große Gnaden erweisen werde:

a) Sie kommen nicht ins Fegefeuer.
b) Ich werde sie in die Zahl der Märtyrer aufnehmen, wie wenn sie ihr Blut für den Glauben vergossen hätten.
c) Ich werde drei Seelen ihrer Anverwandten in der heiligmachenden Gnade erhalten, je nach ihrer Wahl.
d) Die Seelen ihrer Verwandten bis ins vierte Glied werden der Hölle entgehen.
e) Sie werden einen Monat vor ihrem Tod davon in Kenntnis gesetzt. Sollten sie vor dieser Zeit sterben, so betrachte ich es als geschehen, d.h. wie wenn sie diese Bedingungen erfüllt hätten.

(Diese Offenbarung bestätigte Papst Innozenz X. und ließ verlauten, das die Menschen, die diese Gebetsübung tätigen, jeden Karfreitag eine Seele aus dem Fegefeuer befreien.)

 

Folgende Gebete empfiehlt es sich dem Vater unser und dem Ave Maria beizufügen:

Vor Beginn

"O Jesus, ich will jetzt siebenmal das Vater Unser beten in Vereinigung mit jener Liebe, in welcher Du dieses Gebet in Deinem Herzen geheiligt und versüßt hast. Nimm es von meinen Lippen in Dein göttliches Herz auf, verbessere und vervollkommne es so sehr, dass es der Allerheiligsten Dreifaltigkeit soviel Ehre und Freude bereite, wie Du ihr auf Erden mit diesem Gebet erwiesen hast, und diese mögen überströmen auf Deine heiligste Menschwerdung zur Verherrlichung Deiner heiligen Wunden und des kostbaren Blutes, das Du daraus vergossen hast."

 

1. Beschneidung

Vater unser, Ave Maria

"Ewiger Vater, durch die unbefleckten Hände Mariä und das göttliche Herz Jesu opfere ich Dir die ersten Wunden, die ersten Schmerzen und die erste Blutvergießung Jesu auf zur Sühne für meine und aller Menschen Jugendsünden und zur Verhütung erster Todsünden, besonders in meiner Verwandtschaft."

 

2. Blutschweiß

Vater unser, Ave Maria

"Ewiger Vater, durch die unbefleckten Hände Mariä und das göttliche Herz Jesu opfere ich die furchtbaren Leiden des Herzens Jesu am Ölberg auf und jedes Tropfen seines Blutschweißes zur Sühne für meine und aller Menschen Sünden des Herzens, zur Verhütung solcher Sünden und für die Vermehrung der Gottes- und Nächstenliebe."

 

3. Geißelung

Vater unser, Ave Maria

"Ewiger Vater, durch die unbefleckten Hände Mariä und das göttliche Herz Jesu opfere ich die vielen tausend Wunden, die grausamen Schmerzen und das kostbare Blut Jesu von der Geißelung auf zur Sühne für meine und aller Menschen Sünden des Fleisches, zur Verhütung solcher Sünden und für die Bewahrung der Unschuld, besonders in meiner Verwandtschaft."

 

4. Dornenkrönung

Vater unser, Ave Maria

"Ewiger Vater, durch die Unbefleckten Hände Mariä und das göttliche Herz Jesu opfere ich Dir die Wunden, die Schmerzen und das kostbare Blut des heiligen Hauptes Jesu von der Dornenkrönung auf zur Sühne für meine und aller Menschen Sünden des Geistes, zur Verhütung solcher Sünden und für die Ausbreitung des Königtums Christi auf Erden."

 

5. Kreuztragung

Vater unser, Ave Maria

"Ewiger Vater, durch die unbefleckten Hände Mariä und das göttliche Herz Jesu opfere ich Dir die Leiden Jesu auf seinem Kreuzweg auf, besonders seine heilige Schulterwunde und deren kostbares Blut zur Sühne für meine und aller Menschen Auflehnung gegen das Kreuz und Murren gegen Deine heiligen Anordnungen und alle anderen Zungensünden, zur Verhütung solcher Sünden und für wahre Kreuzesliebe."

 

6. Kreuzigung Jesu

Vater unser, Ave Maria

"Ewiger Vater, durch die unbefleckten Hände Mariä und das göttliche Herz Jesu opfere ich Dir Deinen göttlichen Sohn am Kreuze auf, seine Annagelung und seine Erhöhung, seine Wunden an Händen und Füßen und die drei Ströme seines heiligen Blutes, die sich daraus für uns ergossen, seine äußerste Armut, seinen vollkommenen Gehorsam, alle seine Körper- und Seelenqualen, seinen kostbaren Tod und dessen unblutige Erneuerung in allen heiligen Messen der Erde zur Sühne aller Verletzungen der heiligen Ordensgelübde und Ordensregeln, zur Genugtuung für meine und der Welt Sünden, für die Kranken und Sterbenden, für heiligmässige Priester und Laien, für die Anliegen des Heiligen Vaters zur Wiederherstellung der christlichen Familie, für Starkmut im Glauben, für unser Vaterland und die Einheit der Völker in Christus und seiner Kirche, sowie für die Diaspora."

 

7. Öffnung der heiligen Seite

Vater unser, Ave Maria

"Ewiger Vater, würdige Dich, für die Bedürfnisse der heiligen Kirche und zur Sühnung der Sünden aller Menschen das kostbare Blut und Wasser anzunehmen, welches aus der Wunde des göttlichen Herzens Jesu geflossen ist, und sei uns allen gnädig und barmherzig.

Blut Christi, letzter kostbarer Inhalt seines heiligen Herzens, wasche mich rein von allen eigenen und fremden Sündenschulden; Wasser der Seite Christi, wasche mich rein von allen Sündenstrafen und lösche mir und allen Armen Seelen die Flammen des Fegefeuers aus. Amen."