• DVD Opfermesse
  • Praxis des Glaubens
  • Anne 2016
  • Anne 2015-2
  • Anne 2015-1
  • Anne 2014-2
  • Anne 2014-1
  • Anne 2013-2
  • Anne 2013-1
  • Anne 2012

Ihr Nachfolger Meines Sohnes Jesu Christi, in Zukunft wünsche Ich von euch, dass ihr kleine Oasen der Liebe und des Friedens gründet. Ihr sollt in Eigeninitiative handeln. (…)

Bildet in dieser Zeit diese kleinen Oasen der Liebe und des Friedens und betet inniglich für Meine kleine Schar, damit sie durchhält und alle Leiden willig erträgt. (10. April 2010)

 

Zudem wünsche Ich, dass von außen her Gruppen gebildet werden, kleine Oasen der Liebe und des Friedens. Gebetsgruppen sollen aufgebaut werden, und in diesen Gebetsgruppen soll auch die Neue Kirche erbetet werden. Sühnen sollt ihr für diese vielen Sakrilegien, die der Dreieinigkeit angetan wurden, dem höchsten Gott in der Dreieinigkeit, dem Herrscher der ganzen Welt, des ganzen Universums. Welches Leid wurde Mir zugefügt von Meiner Hierarchie bis zum Obersten Hirten. (11. April 2010)

 

Habt Geduld! Habt viel Geduld mit der Gründung der Neuen Kirche! Sie wird gegründet und muss vorher erlitten werden. Viel Leid wirst du ertragen, du kleine Passionsblume. Doch dein Heiland und deine kleine Gruppe werden dich stützen. Und Ich wünsche, dass viele auch in diesem Leid mitgehen durch die kleine Oase der Liebe und des Friedens.

Gründet Gebetsgruppen, Meine Geliebten, die ihr in der Nachfolge Meines Sohnes mitgehen wollt! Ja, geliebte Marienkinder, wie sehr liebt euch eure Himmlische Mutter, – wie sehr. Wie sehr wünscht Sie euer Mitwirken, eure Eigeninitiative. Erst dann könnt ihr beweisen, dass ihr Meinen Sohn Jesus Christus wirklich liebt. (12. April 2010)

 

Geliebte Gläubige, auch euch möchte Ich nochmals ansprechen: Bildet sehr schnell Oasen der Liebe und des Friedens, die Meine kleine Gruppe durch das Gebet stützen, wenn ihr diesen Weg weiterhin mitgehen wollt! Es liegt an eurem Willen und an eurer Eigeninitiative. Beweist Mir, dass ihr selber alles erreichen werdet, dass ihr ganz und gar den Spuren des Himmels nachgehen wollt, ohne dass andere euch davon abhalten können. Wenn ihr Festigkeit beweist, so kann euch niemand von diesem Weg abbringen. (18. April 2010)

 

Und ihr, Meine Geliebten, von Nah und Fern gründet Oasen der Liebe und des Friedens und lest diese Prophetien und Botschaften, die im Internet verbreitet werden weiterhin, – nicht täglich, aber sehr oft. Seid daran interessiert, diese Botschaften zu erhalten. Das ist der bestmöglichste Weg, in der Heiligkeit voranzuschreiten, – Schritt für Schritt. Dort wird euch alles geoffenbart, was der Himmel wünscht. (5. Juni 2010)

 

Ich liebe euch unermesslich. Ganz besonders in diesem Leid bin Ich euch am nächsten. Unterstützt Meine Leidensblume durch diese kleinen Oasen der Liebe und des Friedens. Ich wünsche, dass ihr diese Gebetsgruppen gründet, um das Leid Meines Sohnes zu erleichtern und auch das Leid Meiner kleinen Passionsblume. Sie leidet unermesslich und wartet auf eure Hilfe und Unterstützung. (22. August 2010)

 

Es ist für euch von Wichtigkeit, da ihr diese Oasen der Liebe und des Friedens weiterhin und in vollem Maße gründen sollt, um Meine Kleine unterstützen zu können in ihrem Sühneleid. Wie ihr wisst, ist sie die Nachfolgerin Meiner Mystikerin Maria Sieler. (29. August 2010)

 

Ihr, Meine geliebten Pilger und Nachfolger Meines Sohnes, bildet Gebetsoasen der Liebe und des Friedens und unterstützt Meine Kleine, damit diese Leiden für sie erträglicher werden! Ja, die 'Neue Kirche' und vor allen Dingen das 'Neue Priestertum' wird Mein Sohn Jesus Christus in ihr erleiden. (4. September 2010

 

Wie sehne Ich Mich weiterhin nach Priesterseelen und Seelen, die Ich retten möchte durch euch, Meine Geliebten. Versammelt euch immer wieder zu einer kleinen Schar, zu einer Oase der Liebe und des Friedens, damit ihr dieses Meisterwerk hier auf Erden vollbringen könnt. Wenn ihr den Willen habt, Meine geliebten Kinder, so werdet ihr Unmögliches vollbringen können in der Göttlichen Kraft, denn Ich wirke durch euch.

Ich leuchte jeden Winkel eures Herzens aus. Es soll gereinigt werden von allem Unrat. Manchmal, Meine Geliebten, fühlt ihr euch allein. Doch auch das ist Mein Wunsch. In der Einsamkeit, Meine Geliebten, sucht ihr Mich, den Himmlischen Vater in der Dreieinigkeit. Dann kommt ihr Mir näher. Dann wartet ihr auf die Göttlichkeit, auf die Worte, auf die Liebe eures Himmlischen Vaters, der bei euch ist. Manchmal kommt Verzweiflung und Traurigkeit über euch. Auch dann bin Ich in eurem Herzen, auch dann weiß Ich um eure Leiden und eure Nöte. Ich komme euch zu Hilfe, denn jedes Leid soll in euch fruchtbar werden. Dieses Leid, Meine Geliebten, sehe Ich, der Himmlische Vater in der Dreieinigkeit, in euren Seelen, die bereit sind, Meine Worte zu verkünden, und Meine Liebe, die Göttliche Liebe, weiterzugeben. (31. Oktober 2010)

 

Lasst doch diese Kleine nicht so leiden, dass Jesus in ihr dieses Priestertum weiterhin erleiden muss. Wie viele Gebetsgruppen, Oasen der Liebe und des Friedens, sind seitdem entstanden. Warum? Um Meine Kleine zu stützen in ihrem Leid, das immer unerträglicher wird. Ja, sie quält sich in ihrem Leid. Sie stöhnt auf, weil es ihr zu schwierig wird und es unverständlich für sie ist, dass Jesus Christus dieses Leid in ihr ertragen muss. Unerklärlich schwer ist es und wird es auch für euch sein, wenn ihr diesen Weg geht. Es gibt nur einen Weg zur Spitze des Berges Golgotha und diesen Weg wünsche Ich von euch allen, denn es ist der einzige Weg zu eurem Heil, letztendlich der Weg zur ewigen Seligkeit. Eure Himmlische Mutter liebt euch unermesslich und möchte euch auf diesem Weg begleiten. (6. November 2010)

 

Meine geliebten Gläubigen, bildet jetzt vermehrt die Oasen der Liebe und des Friedens, um Meine Kleine in ihrem Leid, das sie trägt für den Gottessohn Jesus Christus, weiterhin zu unterstützen, dass sie nicht aufgibt auf diesem schweren Kreuzweg, dass sie immer willig weiter macht! (7. November 2010)

 

Ja, Meine geliebten Pilger und Gläubige, betet inniglich und bildet die 'Gebetsoasen der Liebe und des Friedens.' Das war schon lange der Wunsch des Himmlischen Vaters, um das Sühneleiden Meiner kleinen Tochter zu unterstützen. (12. November 2010)

 

Es ist jetzt in dieser Zeit wichtig für euch, damit viele diese Oasen der Liebe und des Friedens gründen, um Meine kleine Tochter in ihrem Leid zu unterstützen. Fast unerträglich wird es für sie werden. Sie spürt es und bittet um Hilfe. Der Himmlische Vater kann es ihr nicht nehmen. Sie hat ihr völliges 'Ja' gesagt, ihre Verfügbarkeit dem Himmlischen Vater gegeben. Sie hat Ihm ihren Willen übereignet. Und nun leidet Mein Sohn Jesus Christus in ihr. (4. Dezember 2010)

 

Doch auf der anderen Seite, Meine Geliebten, sind in der letzten Zeit viele Gebetsgruppen entstanden. Ich bin mitten unter ihnen als Mutter, als Mutter der Kirche und bete mit ihnen und ereifere sie, weiterhin zu sühnen. Ich sporne sie an und sie gehen diesen Weg, auch wenn er schwerer und steiniger wird. Sie lieben die Dreieinigkeit. Und in diesen Gebetsgruppen geschieht etwas ganz besonderes, sie halten das Geschehen immer noch auf. Der Kampf ist zwar da, meine Geliebten, aber das Geschehen kann immer noch abgemildert werden. Bleibt im Kampf, Meine Geliebten! Niemals sollt ihr aufgeben, – nie und nimmer! (2. April 2011)

 

Wie viele 'Oasen der Liebe und des Friedens' sind bereits gegründet worden, vor allen Dingen in Deutschland. Und sie beten für dein Durchhalten und dein Ausharren. Gib nicht auf! Es ist eine schwere Zeit, die jetzt auf euch zukommt. (…)

Doch auch die 'Oasen der Liebe und des Friedens' machen sich jetzt bemerkbar. Sie beten für dich und für euch, Meine Geliebten. Sie denken immer an euch. Kein Tag vergeht, an dem sie nicht zu eurer Stütze da sind. Sie glauben fest an diese Botschaften, die die volle Wahrheit beinhalten, die volle Wahrheit eures Himmlischen Vaters in der Dreieinigkeit: Gott Vater, Gott Sohn und Gott Heiliger Geist wirkt in der Dreieinigkeit und Ihn betet ihr an und niemanden anderes. Niemand soll sich abbringen lassen von dieser Wahrheit, wo teuflische Mächte dieses verhindern wollen. So betet inniglicher und bleibt dem ganzen Himmel treu! (17. April 2011)