Der Sieben Schmerzen Rosenkranz

Durch diesen Rosenkranz verehrt man alle Schmerzen Mariens, die sie im Laufe ihres (irdischen) Lebens – als Miterlöserin – ertragen mußte.

 

So betet man den Sieben-Schmerzen-Rosenkranz:

"Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes."

1 x Apostolische Glaubensbekenntnis

1 x Vater unser, 3 x Ave Maria, 1 x Ehre sei dem Vater

beim 1. Ave Maria wird eingefügt: ... Jesus, der in uns den Glauben vermehre ...
beim 2. Ave Maria wird eingefügt: ... Jesus, der in uns die Hoffnung stärke ...
beim 3. Ave Maria wird eingefügt: ... Jesus, der in uns die Liebe entzünde ...

Dann 1 x Ehre sei dem Vater

und 1 x Fatimagebet: "O mein Jesus, verzeih uns unsere Sünden, bewahre uns vor dem Feuer der Hölle, führe alle Seelen in den Himmel, besonders jene, die Deiner Barmherzigkeit am meisten bedürfen."

 

Dieser Rosenkranz besteht aus sieben Gesätzen. Jedes besteht aus folgenden Gebeten:

1 x Vater unser

 

An den großen Perlen betet man:

1 x Ehre sei dem Vater

und 1 x Fatimagebet: "O mein Jesus, verzeih uns unsere Sünden, bewahre uns vor dem Feuer der Hölle, führe alle Seelen in den Himmel, besonders jene, die Deiner Barmherzigkeit am meisten bedürfen."

 

An den kleinen Perlen betet man jeweils das Ave Maria.

Vor dem Vater unser wird immer einer der sieben Schmerzen angesagt:

"Lasset uns die sieben Schmerzen der Allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria betrachten, die Sie im Leben und beim Tode Ihres vielgeliebten Sohnes erlitten hat:

1. Als ersten Schmerz betrachten wir, wie Ihr der greise Simeon bei der Aufopferung Jeus im Tempel geweissagt hat: Deine Seele wird ein Schwert durchdringen."

2. Als zweiten Schmerz betrachten wir, wie Sie vor Herodes mit Ihrem Kind nach Ägypten fliehen mußte."

3. Als dritten Schmerz betrachten wir, wie Sie Ihren zwölfjährigen Sohn in Jerusalem verloren und drei Tage lang gesucht hat."

4. Als vierten Schmerz betrachten wir, wie die tiefbetrübte Mutter Ihrem kreuztragenden Sohn auf dem Kreuzweg begegnet ist."

5. Als fünften Schmerz betrachten wir, wie die tiefbetrübte Mutter unter dem Kreuz Ihrem sterbenden Sohn beigestanden ist."

6. Als sechsten Schmerz betrachten wir, wie der heilige Leichnam Jesu vom Kreuz abgenommen und in Ihren Schoß gelegt wurde."

7. Als siebten Schmerz betrachten wir, wie Sie Ihren toten Sohn zu Grabe geleitet hat."