• DVD Opfermesse
  • Praxis des Glaubens
  • Anne 2016
  • Anne 2015-2
  • Anne 2015-1
  • Anne 2014-2
  • Anne 2014-1
  • Anne 2013-2
  • Anne 2013-1
  • Anne 2012

Was Meine Petrusbrüder und Meine Piusbrüder verkünden liegt nicht in der Wahrheit. Sie feiern zwar die Heilige Opfermesse, aber dass sie nur die Bibel propagieren, ist nicht richtig. Sie sagen: Glaubt nur an die Bibel. Warum hätte dann Mein Sohn von Anfang an Propheten erwählen müssen? Die Bibel sagt bereits aus, dass Jesus Christus Boten gesandt hat. Auch heute muss Er viele Propheten ernennen, weil diese Katholische Kirche, wie sie heute benannt wird, nicht in der Wahrheit ist. Sie ist nicht mehr die Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche Meines Sohnes. Sie ist abgeändert und liegt völlig im Modernismus. (8. Dezember 2008)

 

Nur Meine Piusbrüder feiern das Heilige Opfermahl für Mich, ganz allein für Mich. Sie gehorchen nicht dieser Kirche, dieser so genannten katholischen Kirche und wollen auch ihre Exkommunikation nicht zurückgenommen bekommen. Nein, sie bekennen den wahren Glauben. Und was blüht in der ganzen Welt? Die Piusbruderschaft. Sie haben diesen Erfolg. Sie erwerben Kirchen, die bereits geschlossen wurden. Dort ist der wahre Glaube. Sie nehmen alles auf sich für diese Meine Heilige Opfermesse. Dort bin Ich anwesend, nur dort in dieser Heiligen Opfermesse im Tridentinischen Ritus. Das ist Meine volle Wahrheit.

Nur die Mystik erkennen sie noch nicht an. Sie werden nicht umhin können, dieses Geheimnis, dieses große Geheimnis, anzuerkennen, dass Ich mir Meine Boten erwählen muss in dieser Zeit. Es ist für Mich nicht möglich, sie nicht zu erwählen, um durch sie sprechen zu können. Durch sie kommt Meine Wahrheit im Internet zum Tragen, durch sie. Anders ist es für Mich nicht mehr möglich. (4. Januar 2009)

 

Ich habe die Piusbrüder erwählt, damit sie den Heiligen Vater, Meinen Stellvertreter auf Erden, stützen können. Man fällt über ihn her, als wenn reißende Wölfe ihn umgeben würden. Man lässt ihm keinen Spielraum, um seine Worte und Wünsche in der Wahrheit zu künden. Diese Dekrete, die er verfassen will, sie werden abgeändert, leider, Meine Kinder. Der Heilige Vater hat es schwer in seinem Amt. Bedenkt dies, Meine Auserwählten und betet weiter und inniglicher für die Bekehrung und für den Aufbau der neu gegründeten Kirche Jesu Christi Meines Sohnes.

Wie viel musste Mein Sohn bisher erleiden durch diese Modernistik. Der ganze Himmel hat geweint, dass Ich Meine Oberhirten so oft ermahnen musste, die Wahrheit anzuerkennen. Sie haben es nicht getan. Und nun muss Ich, der Himmlische Vater, einen neuen Plan erdenken. Auch dieser Plan ist abhängig von dem freien Willen der Menschen.

Auch die Pius-Bruderschaft muss gereinigt werden, da Ich sie für die Neue Kirche ausersehen habe. Nichts Unheiliges darf darin sein.

Meine geliebten Oberhirten, Meine geliebten Priester, Ich möchte euch nochmals ansprechen, weil ihr dieses Heilige Opfermahl so behindert. Wie viele Früchte wird es tragen, wenn die Pius-Bruderschaft durch die jetzt aufgehobene Exkommunikation in allen Kirchen das Heilige Opfermahl im Tridentinischen Ritus feiern kann. Schaut, wie ehrfürchtig sie es tun! War dies ein Verbrechen? Warum hat man sie exkommuniziert? Es gab doch gar keinen anderen Weg für sie, als dieses Heilige Opfermahl bis heute heilig zu halten und es weiterhin zu feiern. Darum habe Ich diese Piusbruderschaft ausersehen, weil sie so lange Jahre durchgehalten hat, um nun auch weiterhin Meinen Stellvertreter auf Erden zu unterstützen. (25. Januar 2009)

 

Man wird es zerstören wollen, doch Meine Kirche bleibt bestehen, denn sie hat Fundament und das Fundament ist auf einen Fels gebaut und dieser Fels ist der Stellvertreter Meines Sohnes auf Erden, dieser Heilige Vater. Auch er hält dieses Schiff. Ich habe ihm die Piusbruderschaft zur Seite gestellt. Sie sollen ihn stützen und erneut einen neuen Kurs einschlagen: Den neuen Weg, den Ich wünsche in Meiner ganzen Wahrheit. Nichts soll Meine Kirche verunehren. Das Allerheiligste Altarssakrament soll erneut angebetet werden. Mein Sohn, Jesus Christus, kommt zu euch und möchte in euren geöffneten Herzen wohnen. (1. Februar 2009)

 

Euer Heiliger Vater, der Stellvertreter Christi auf Erden, wird mit der Hilfe des Himmlischen Vaters dieses Schiff wieder auf den rechten Kurs bringen, vereint mit der Piusbruderschaft als Stütze, die Mein Sohn ihm zur Seite gestellt hat. Betet weiterhin viele Rosenkränze, denn sie werden dazu beitragen, dass der Heilige Vater nicht seiner menschlichen Schwäche erliegt. Große unaufhörliche Anfeindungen der Freimaurer im Vatikan bedrängen ihn, dieses Katholische Gut aufzugeben. (12. Februar 2009)

 

Meine geliebten Piusbrüder, Ich möchte euch heute ansprechen, da Ich euch sehr liebe und euch danke, dass ihr so viele Jahre diesen schweren Weg gegangen seid und zum Heiligen Opfermahl Meines Sohnes gestanden habt. Nichts hat euch davon abbringen lassen, trotz Exkommunikation, dieses Heilige Opfermahl im Willen des Himmlischen Vaters in der Dreieinigkeit zu feiern – in aller Ehrfurcht. Ihr werdet dadurch geheiligt werden und seid auf dem Weg der Heiligkeit. Jetzt, in dieser Zeit, seid ihr dazu da, Meinen Stellvertreter auf Erden, den Heiligen Vater, zu stützen. Gebt euch nicht der Modernistik hin. Sie ist eine Irrlehre dieser Zeit. Lasst euch nicht verirren, weil man euch zwingen will, durch die freimaurerischen Mächte, diese Modernistik anzuerkennen nach dem II. Vatikanum. Bisher habt ihr alles im Gehorsam erfüllt, und das wünsche Ich auch von euch weiterhin. Gebt dem Modernismus keinen Raum. Mein geliebter Sohn, Jesus Christus, wacht über euch. Euer Himmlischer Vater hat euch alles gegeben, was ihr zu diesen Schritten benötigt. Bleibt in der Wahrheit! Bleibt mutig und werdet stark! (2. Mai 2009)

 

Du wurdest in diese Piusbruderschaft geführt. Du wurdest tief in Mein Geheimnis, in Mein Heiliges Opfermahl, eingeführt. Dieses Heilige Opfermahl feiert ihr in aller Ehrfurcht, in aller Ordnung. Ihr habt lange Jahre dieses Kreuzesleiden auf euch genommen für Mein Heiliges Opfermahl. Ihr wurdet exkommuniziert. Dieses wurde nun aufgehoben von Meinem Stellvertreter Christi auf Erden. Und nun, Meine geliebten Piusbrüder, stützt diesen Heiligen Vater. Steht ihm zur Seite, aber geht auf keine Versuchung ein, auf die Versuchung des Modernismus, denn man wird euch sträflich versuchen wollen. Man wird euch zwingen wollen, dieses II. Vatikanum anzuerkennen. Nein, das dürft ihr nicht! Einige Teile sind in Ordnung, aber Ich wünsche jedoch, dass dieses II. Vatikanum widerrufen wird. Dadurch ist Satan in die Kirche hineingegangen. Der Rauch Satans strömte hinein und der Modernismus wurde mehr und mehr bis zur Handkommunion, bis zu den Laien am Altar, bis zu dem Volksaltar. (3. Mai 2009)

 

Wie sehr wartet Mein Sohn auf diese Umkehr Meiner Oberhirten, doch sie erweisen Ihm nicht den Gehorsam. Wie viele Chancen habe Ich, der Himmlische Vater, ihnen geschenkt durch die Botschaften. Sie haben sie nicht angenommen, und auch Meine Piusbrüder haben sie verschmäht. Auch ihnen habe Ich Meine Botschaften zukommen lassen.

Sie feiern in aller Ehrfurcht Mein Heiliges Opfermahl, aber die Mystik bleibt ihnen fern. Sie lehnen sie auch weiterhin ab. Und das liegt nicht im Wunsch des Himmlischen Vaters. Ich wünsche dies nicht. Kehr um, Meine geliebte Bruderschaft! Ihr, Meine Piusbrüder, kehrt um! Ihr liegt nicht in der vollen Wahrheit, wenn ihr die Mystik ablehnt. Glaubt daran! Ich habe Meine Boten für diese Zeit erwählt. Ich lasse sie in den Botschaften sprechen, und diese Botschaften beinhalten Meine volle Wahrheit. Diese volle Wahrheit wollen viele nicht hören, da sie ihre eigene Macht weiterhin in den Vordergrund stellen, ihre eigene Macht. Bin Ich nicht der Allmächtige Gott, der Dreieinige Gott, dem sie Folge leisten müssten, der sie beschenkt hat mit großen Gnadengaben? (...)

Meine geliebten Piusbrüder, der Heilige Vater steht ganz allein da. Ihr seid dazu auserwählt, ihm zur Seite zu stehen. Hört auf Meine Worte. Es ist die Wahrheit, die Ich euch verkünde. Lehnt diese Wahrheit nicht weiterhin ab. Ihr werdet geliebt von der Dreieinigkeit Gottes und ihr seid erwählt von Mir, dem Himmlischen Vater. Ich werde bei euch sein und euch hilfreich zur Seite stehen wie auch Meine geliebte Mutter. Gehorcht nicht auch ihr den freimaurerischen Mächten? Euer Oberer liegt nicht in der Wahrheit. Ihm dürft ihr nicht den Gehorsam erweisen. Ich, als Himmlischer Vater, sage euch das in der Autorität Gottes. Dann, wenn ihr diese Meine Wünsche nicht erfüllt, liegt ihr weiterhin in der Unwahrheit. Ich muss euch dieses kundtun, weil Ich euch erwählt habe, diese Neue Kirche ans Neue Ufer zu führen mit diesem Heiligen Vater, Meinem Obersten Hirten. (24. Mai 2009)

 

Ich, der Himmlische Vater, spreche heute an diesem Sonntag durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne. Meine geliebte Schar, Meine Auserwählten, gestern habe Ich euch dieses Institut Christus König und Hoherpriester vorgestellt durch Meine geliebte Tochter Ruth. Ihr konntet es nicht ergründen bisher, warum diese Meine Tochter Ruth sich so oft mit euch telefonisch und brieflich in Verbindung gesetzt hat. Es war für euch nicht zu verstehen, da Meine geliebte Piusbruderschaft sich immer mehr von Mir, dem Himmlischen Vater, absetzt und Mir den Ungehorsam beweist, habe Ich Mich, als Himmlischer Vater, diesem Institut Christus König und Hoherpriester zugewandt. Dieses Mein Institut wird euch vorgestellt als etwas ganz Großes. Was Ich von all Meinen Priestern eigentlich verlangen könnte, das wird dieses, Mein Institut, völlig in Meinem Geiste und im Heiligen Geiste erfüllen.

Was Mein Priestertum bedeuten soll, das vollzieht sich in diesem Institut im höchsten Maße in aller Ehrfurcht im Heiligen Opfermahl Meines Sohnes. Dieses Institut verkörpert alles, was Meinen Wünschen entspricht. Einstmals habe Ich es von Meiner Piusbruderschaft erwartet. (21. Juni 2009)

 

Meine geliebten Piusbrüder, noch einmal möchte Ich euch ansprechen. Ja, Ich habe bewusst gesagt, Meine geliebten Piusbrüder. Erliegt nicht der Versuchung und erkennt das II. Vatikanum an. Tut es nicht. Ihr habt viele, viele Jahre für die Wahrheit gekämpft. Bleibt standhaft! Erkennt jedoch die Mystik an! Ich, der Himmlische Vater, möchte in euren Herzen vieles kundtun und kann es nicht. Ich wünsche es aber. Warum lehnt ihr Meine Boten ab? Wenn ihr sie ablehnt, so erkennt doch wenigstens die Wahrheit in diesen Botschaften. (2. August 2009)

 

Darf Ich nicht, Meine geliebten Piusbrüder, Meine Botinnen und Boten selbst erwählen? Bin Ich nicht die Allgewalt, die spricht? Spreche Ich nicht in der Allwissenheit zu euch? Bin Ich nicht der große Gott, der über allem steht, auch über euch, Meine geliebten Piusbrüder? Wenn Ich euch diese Wahrheiten kundtue, so ist es nicht Meine Botin, sondern Ich selber. Ihr sollt euch für die Wahrheit entscheiden. (…)

Viele Meiner Piusbrüder gehen in den Spuren Meines Sohnes Jesus Christus. Sie gehen diesen beschwerlichen Weg steil aufwärts und folgen den Worten des Himmels. Sie erkennen Meine Wahrheiten, weil Ich, der Himmlische Vater, sie ihnen kundtue. Ich bin es, der Himmlische Vater, der euch in die Wahrheit einführen will, – euch alle. Ich will eure Seelen in der Wahrheit führen durch Meine geliebte Mutter, der Gottesmutter, der Mutter von der Immerwährenden Hilfe, so wie ihr Meine Kapelle benannt habt. Es ist richtig und gut. Haltet euch an diese 'Immer währende Hilfe'. Sie wird euch besonders zur Wahrheit Gottes leiten und führen. Sie wird euch zu Meinem Sohn führen, letztendlich zur Wahrheit eures Himmlischen Vaters in der Dreieinigkeit. Dort könnt ihr nicht fehl gehen, denn Ich liebe euch und möchte euch alle zur Wahrheit führen, – alle habe Ich gesagt.

Ihr sollt eine besondere Aufgabe übernehmen in Meiner gereinigten Kirche, nicht in dieser Kirche, die jetzt noch mit dem Heiligen Vater in den größten Kämpfen liegt. Stützt ihn und verkündet ihm die volle Wahrheit. Steht zur ganzen Wahrheit bis zu eurem Lebensopfer und lasst nicht nach in euren Herzen die 'Mystische Kirche' entstehen zu lassen. Glaubt an diese Mystik! Es ist die wahre Kirche. Wenn die Mystik in Meiner Kirche fehlt, so ist sie nicht rein und edel. Sie kann nicht sprechen. Sie muss durch Meine Boten die Wahrheit verkünden, ihr werdet ansonsten die Wahrheit nicht erkennen. Ihr bleibt blind für diese Mystik. Darf Ich Meine Boten nicht auserwählten, Ich selber in der Allgewalt? Darf Ich es nicht? Habe Ich nicht das Recht dazu, wenn Meine Kirche in der Zerstörung liegt, Meine Boten zu bestellen, damit sie die Wahrheit wieder verkünden und die schweren Sakrilegien aufdecken? Erkennt ihr noch diese Sakrilegien? Erkennt ihr sie alle, Meine geliebte Priesterbruderschaft St. Pius X.?

Ich habe Euch für eine besonders große Aufgabe in Meiner Weltkirche, in Meiner Einzigen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche, bestellt. Bekehrt euch in euren Herzen. Dort werdet ihr die Erkenntnis bekommen, wenn ihr in den Spuren Meines Sohnes Jesus Christus weiterhin den beschwerlichen Weg geht, den Weg bis zum Kalvarienberg, den Weg nach Golgotha hinauf bis an die Spitze Meines Kreuzes, damit ihr auch euer Kreuz umfangen könnt, euer besonderes Kreuz. Ihr sollt es lieben lernen in der Wahrheit. Es ist euch geschenkt. Eure Kreuze sind vom Himmlischen Vater bestimmt, – für jeden einzelnen von euch. Ihr seid ein Individuum, eine Persönlichkeit, die Ich, der Himmlische Vater, auserwählt habe.

Sagt Mir immer wieder: "Ja Vater, ich gehe weiter in deinem Plan. Auch wenn es mir schwer wird und unverständlich ist, so werde ich Deinen Willen erfüllen und nicht meinen Willen, denn ich liebe Dich, liebster himmlischer Vater in der Dreieinigkeit. Du machst nie einen Fehler. Du bist immer die Wahrheit selbst und darum liebe ich Dich und möchte immer wieder mein Kreuz umfangen." (7. September 2009)

 

Die Piusbrüder und die Petrusbrüder feiern nur das Tridentinische Heilige Opfermahl. Erkundigt euch eingehend nach diesen Terminen. Wenn ihr wollt, Meine geliebten Gläubigen, so könnt ihr daran teilnehmen. (13. Januar 2010)

 

Meine Pius-Bruderschaft hat sich getrennt von den Oberhirten und dem Obersten Hirten nach ihrem Gründer, weil sie erkannt haben, dass das Wertvollste Mein Heiliges Opfermahl im Tridentinischen Ritus ist. Das wollen sie leben und darum nahmen sie die Exkommunikation in Kauf, – auch Mein Distriktoberer, auch er. Was kündet er aber zur Zeit? Das Tridentinische Heilige Opfermahl nach Papst Johannes XXIII. von 1962. Ist das richtig? Nein, Meine Geliebten. Der Gründer der Pius-Bruderschaft hat das Heilige Opfermahl nach Papst Pius V. gefeiert und festgelegt. Niemand durfte es verändern und es ist doch verändert worden. Das waren der Unglaube und die Verwirrnis. (25. Januar 2010)

 

Meine geliebten Petrusbrüder und Piusbrüder, nochmals möchte Ich euch heute ansprechen wie es gestern Meine Himmlische Mutter getan hat. Warum lehnt ihr die gesamte Mystik ab? Glaubt ihr auch nicht an diesen Heiligen Blasius? Er war ein großer Mystiker. Alle Mystiker, auch die früheren Mystiker in der Traditionalistik, wurden verfolgt und angefeindet von der katholischen Kirche. Ist das richtig, Meine geliebten Priestersöhne, Meine geliebten Piusbrüder und Petrusbrüder? Ist das richtig, was auch ihr glaubt tun zu müssen? Nein! Es ist nicht richtig.

Die größte Mystik geschieht im Heiligen Opfermahl, und dieses feiert ihr täglich. Und dann wollt ihr alle Heiligen ablehnen, die damaligen und jetzigen Boten und Botinnen, die Ich erwählt habe, damit die Wahrheit endlich an den Tag kommt, und damit sie weithin verbreitet wird durch Mein Internet? (3. Februar 2010)

 

Meine Geliebten, ihr sollt Zeugnis ablegen von diesen Wahrheiten, Meinen Wahrheiten, bei den Piusbrüdern und auch bei Meinen Petrusbrüdern, die nicht an Meine Botschaften glauben, denn sie glauben nicht an die Mystik. Sie lehnen alle Boten und Botinnen ab und sagen: "Wir haben ja die Bibel. Sie bedeutet alles für uns." Und Ich, der Himmlische Vater, bin Ich das Wichtigste für sie geworden? Nein! Sie lehnen ja Mich und Meine Weisungen ab, – Meine Mystik. Die Tiefe des Glaubens ist die Mystik. Das Herz muss bei euch sprechen, Meine Geliebten, nicht nur der Verstand. (7. Februar 2010)

 

Auch euch, Meine Piusbrüder, auch euch möchte Ich nochmals ansprechen. Wollt auch ihr diese Dunkelheit erleiden? Wollt ihr die Mystik weiterhin ablehnen? Wollt ihr weiterhin Meine Botin, die Ich bestimmt habe von Ewigkeit her, ablehnen, obwohl sie nur Meine Wahrheit spricht und ihr bereits diese Wahrheit erkannt habt? Wollt ihr das weiterhin tun? Dann muss Ich euch auch viel Leid zufügen, damit dies gesühnt wird. Alles muss gesühnt werden, denn ihr begeht Freveltaten gegen den Himmlischen Vater, nicht gegen Meine Botin. Sie bleibt ein Nichts und ist ein Nichts. Wie oft habe Ich das bereits betont. Warum gehorcht ihr Mir nicht? Könnt ihr nicht die Wahrheit von der Unwahrheit unterscheiden? Wäre es nicht leicht für euch, diese Botschaften, Meine Wahrheiten, intensiv zu lesen und zu befolgen. Doch ihr seid zu stolz, um sie anzuerkennen. Ihr wollt alles erreichen und bewirken. Auch ihr seid ein Nichts. Ich kann euch heute noch wegfegen, wenn es Meine Allmacht und Meine Allwissenheit möchte. So wie es Mein Wunsch ist, so wird alles geschehen in euch und um euch herum. Alles wird Vorsehung sein. Nichts werdet ihr aus eigener Kraft erreichen.

Die Dialoge, die ihr weiterhin mit Meinem Obersten Hirten führt, werden keine Frucht bringen. Ihr werdet es recht bald erkennen. Warum? Weil ihr nicht in der Gänze Meine Wahrheit anerkennt, Meine volle Wahrheit. Sie beinhaltet die ganze Mystik. Es wird eine mystische 'Neue Kirche' sein, die es geben wird. Und wenn ihr sie weiter ablehnt, so gehört ihr nicht Meiner 'Neuen Kirche' an. So werdet ihr abseits stehen wie bisher.

Bisher habt ihr euch entschieden, den schweren Weg zu gehen, dieses Mein Heiliges Opfermahl zu feiern, was Mich sehr erfreut hat. Doch nun geht ihr einen eigenen Weg, und diesen Weg wünsche Ich nicht. Ihr werdet es erleben, was Ich in Meiner Allmacht in euch bewirke. Ihr seid ein Nichts und dieses Nichts bewirkt auch nichts in euch, wenn ihr euch nicht ganz dem Willen des Himmlischen Vaters hingebt. Ich, der Himmlische Vater in der Dreieinigkeit, stehe über allem. Ich bestimme alles in der ganzen Welt. Ich habe auch die Allgewalt, die Ich anwenden werde und ihr werdet es recht bald erkennen, was geschieht durch Meine kleine Botin. (10. April 2010)

 

In der modernistischen Kirche ereignet sich der größte Glaubensabfall, nicht in der Kirche, die das Heilige Opfermahl Meines Sohnes Jesus Christus in der Wahrheit feiert, nämlich im Tridentinischen Ritus. Diese, Meine Priestersöhne, drücke Ich jetzt an Mein Herz. Ich möchte ihre Herzen befruchten, dass sie mutiger werden, mutiger auftreten und sich endlich zu diesem heiligen Opfermahl bekennen. Ich meine damit ganz besonders Meine geliebten Priestersöhne, die Piusbruderschaft und die Petrusbruderschaft und noch viele andere Gemeinschaften. Tretet ihr wirklich mutig auf? Nein! Bejaht ihr die Mystik? Nein! Wie viele Tränen habe Ich um euch vergossen, denn diese Boten und Botinnen sind vom Himmel gesandt, vom Himmlischen Vater. (4. September 2010)

 

Meine Piusbrüder hatte Ich von Anfang an erwählt. Sie stehen in der intensiven Reinigung und werden sich spalten. Dies, Meine geliebten Vaterkinder, ist äußerst schwer für Mich, anschauen zu müssen. Habe Ich ihnen nicht genügend Botschaften geschenkt in großer Liebe und in einem tiefen Vertrauen, dass sie Meine Wege mitgehen würden? Hätten sie nicht aufwachen müssen? Der größte Teil hat es nicht getan. Doch Ich stütze Mich immer noch auf ihren eigenen Willen. Ich will ihn nicht brechen. Sie können sich immer noch für diesen schwersten Weg entscheiden. Es ist Mein Weg und Mein Wille und Mein Plan. (3. Oktober 2010)

 

Und ihr, Meine geliebte Bruderschaft, die Piusbruderschaft, wart ihr nicht auserwählt von Mir? Habt ihr nicht einen heiligmäßigen Gründer, der euch vorangegangen ist in der Wahrheit? Hat er sich nicht aus freiem Willen exkommunizieren lassen von dieser modernistischen Kirche? Warum? Weil er die Wahrheit erkannt hat, und er hat zu dieser Wahrheit gestanden – bis heute. Er ist ein großer Heiliger im Himmel. Ihr dürft ihn anrufen. Und auf keinen Fall wünsche Ich, dass ihr das Heilige Opfermahl nach 1962 weiterhin feiert, sondern nach Meinem geliebten Obersten Hirten Pius V., wie es Mein geliebter Priestersohn hier in dieser Heiligen Opfermesse vollzogen hat und immer wieder neu feiert. Warum erkennt ihr es nicht, diese Meine Wahrheit? Habt ihr nicht bereits viele Botschaften gelesen? Ich weiß wie es in euren Herzen aussieht. Und ich weiß, dass auch in manchen von euch der Stolz eingekehrt ist, der Neid, Meine Botin als wahre Botin anzuerkennen und ihr nachzufolgen, weil sie Mein ist und nur Meine Worte verkündet und Meinen Willen erfüllt. (20. Februar 2011)

 

Meine geliebte Piusbruderschaft, habt ihr erwartet, dass dieser modernistische Oberste Hirte im Dialog erkennt, was Meiner Wahrheit entspricht? Habt ihr dies erwartet? Macht Schluss mit diesem Dialog. Er entwertet noch mehr Meine Kirche. Schaut, wohin sich Mein Oberster Hirte wendet: An alle religiösen Gemeinschaften und will mit allen eine Mahlfeier begehen. Ist das in der Ordnung? Kann dies Meiner Wahrheit entsprechen? Nein!

Meine Einzige, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche ist die Einzige. Hört auf sie! Hört auf sie, wenn Mein Heiliges Opfermahl in voller Ehrfurcht gefeiert wird in der völligen Wahrheit, wie es heute Mein Priestersohn getan hat! Ihn habe Ich ausersehen! Und Ich wünsche, dass dieses Heilige Opfermahl nach Pius V. weiterhin in der ganzen Welt gefeiert wird und gefeiert werden soll.

Meine geliebte Piusbruderschaft und auch die Petrusbruderschaft feiern dieses Heilige Opfermahl nach 1962 in der abgeänderten Form. Das entspricht nicht Meiner Wahrheit. Ganz und gar, Meine geliebte Piusbruderschaft und Petrusbruderschaft, bedürft ihr einer völligen Umkehr. Alles muss der Ordnung und der Wahrheit entsprechen.

Warum glaubt ihr immer noch nicht an die Mystik? Warum vollzieht ihr nicht die Mystik? Ist nicht Mein Sohn Jesus Christus die volle und ganze Mystik des Heiligen Opfermahles, Meines Heiligen Opfermahles? Wollt ihr Schritte zurückgehen oder wollt ihr erkennen, dass dies die einzige Wahrheit ist, nach dem Heiligen Papst Pius V. dieses Heilige Opfermahl zu vollziehen?

Wie oft habe Ich euch, der Himmlische Vater, durch Meine Botschaften darauf hingewiesen, auf diese Meine Wahrheit. Doch ihr seid störrisch geworden, – stolz und störrisch! Warum glaubt ihr nicht Meinen Botschaften, die Ich euch durch Meine Kleine schenke. Ist sie stolz oder liegt sie in der Demut? Voll und ganz, Meine Geliebten, liegt sie in der Demut und leidet. In den größten Qualen ihrer Schmerzen sagt sie Mir ihr bereites 'Ja'. "Ja Vater, ich will", sagt sie. "Auch wenn diese Schmerzen und dieses Leid größer werden, so werde ich immer wieder sagen: Ja, liebster Himmlischer Vater, ich bin bereit und glaube an Deine Wahrheiten und leide so wie Du es wünschst."

Das ist Demut, meine geliebte Pius- und Petrusbruderschaft. Das ist Mystik, wahre Mystik! Ihr müsst es erkennen. Diese Weisungen entsprechen der vollen Wahrheit. Ihr müsst demütiger werden und in Demut Mir dienen. Nicht groß werden wollen. Im Gegenteil, auch zu einem kleinen Nichts hintendieren. Tut ihr das, Meine geliebte Piusbruderschaft? Seid ihr nicht auch stolz geworden und erhebt euch über die anderen? Bin Ich es nicht, der Regent eurer Seelen, und wünsche Ich nicht, dass ihr dieses Heilige Opfermahl in der vollen Wahrheit feiert, – in der Ehrfurcht? Und dazu gehört, dass ihr nicht nach 1962 dieses Opfermahl feiert. Ich flehe euch an und offenbare euch immer wieder, dass dieses Heilige Opfermahl in der ganzen Welt nach Meinem Plan und Willen gefeiert werden wird, weil Ich der Herrscher Meiner Kirche bin. (27. Februar 2011)

 

Ihr wisst, dass der Himmlische Vater immer noch auf Seine Bruderschaften gezählt hat: Die Pius- und Petrusbruderschaft. Auch sie gehen einen falschen Weg. Sie lesen das Heilige Opfermahl nach Papst Johannes XXIII., das abgeändert wurde in ganz wichtigen liturgischen Wahrheiten. Erst wenn ihr das Heilige Opfermahl nach Papst Pius V. feiert, dann würdet ihr in der Wahrheit liegen.

Auch verfolgt ihr weiterhin die Boten und lehnt weiterhin die Mystik ab. Ja, ihr verfolgt die Boten, die die Wahrheit sprechen und ihr verfolgt die wahren Priestersöhne, die sich bereit erklären, alles zu opfern, alles zu tun für den Himmlischen Vater in der Dreieinigkeit. (19. März 2011)

 

Ist die Bibel nicht voller Mystik? Eine einzige Mystik ist sie. Das Heilige Opfermahl: Wie vollzieht es sich? In der Mystik! Im Geheimnis Jesu Christi! Könnt ihr das ermessen, Meine geliebten Priestersöhne, besonders Meine geliebte Piusbruderschaft, die ihr Meine Boten auch heute noch so stark verfolgt, – öffentlich. Und ihr nehmt nichts zurück! Ihr lernt nicht aus!

Ich wollte euch für die 'Neue Kirche' erwählen. Doch ihr glaubt nicht und vollzieht nicht die Mystik. Wer ergreift euch dann? Der Böse. Er hat Macht über euch und er übt sie aus, denn Bösartigkeit umgibt euch. Bösartig geht ihr gegen Meine Boten, Meine Auserwählten vor, besonders öffentlich gegen Meine Kleine, die Ich als Botin auserwählt habe, Meine Worte und Meine Wahrheiten zu verkünden. Öffentlich geht ihr weiterhin vor. Das ist schwere Sünde gegen den Heiligen Geist. Und ihr wollt weiter in der Wahrheit liegen? Ihr wollt weiterhin die Wahrheit verkünden bis an die Enden der Erde und sendet daher eure Priester und Patres aus. Ist das möglich? Nein!

Das Heilige Opfermahl, das ihr feiert, hat Gültigkeit, – aber mehr nicht, Meine Geliebten! Es fehlt vieles, was Ich wünsche und in Meinem Plan liegt. (20. März 2011)

 

Wo sind Meine Opferpriester? Wo kann Ich sie finden? In der Piusbruderschaft? Dort habe Ich sie sehr lange gesucht. In der Petrusbruderschaft? Nein! Auch dort nicht. Wie leide Ich um ihre Seelen, weil sie die Angriffe gegen Meine Botschaften aufnehmen, Meine Boten verfolgen und als unwahr und selbsternannt bezeichnen, sie anklagen und verspotten und die Menschen weiterhin in die Irre führen, auch Meine geliebte Piusbruderschaft. Um sie leidet Meine Kleine heute, weil sie nicht umkehren wollen, weil sie nicht Mein Heiliges Opfermahl nach Meinem geliebten Obersten Hirten, dem Nachfolger Petri, Pius V. feiern wollen. Es ist die ganze Wahrheit und doch lehnen sie sich gegen diese Wahrheit auf. Warum gehen sie gegen die Mystik vor? Warum? Schaut doch, Meine geliebte Bruderschaft, auf das größte Geheimnis Meines Sohnes Jesus Christus, auf das Allerheiligste Altarssakrament. Schaut auf die vielen Prophetien, auf die Propheten der alten und der neuen Zeit. Ist das alles die Unwahrheit? Habt ihr das alles vergessen?

Wie die Emmausjünger, so geht ihr blind daher und folgt den falschen Wegen und verachtet die, die meine Wahrheiten voll und ganz leben, die sich ganz Mir, der Dreieinigkeit, hingeben und Mir ihr Leben anbieten, Mir und dem ganzen Himmel zum Trost und zur Sühne. Schaut auf Meine kleine Botin, die ein Nichts ist und auch ein Nichts bleiben will, schaut auf ihr Leiden, auf ihr Sühneleiden! Habt wenigstens Mitleid und wenn es nur ein kleines Stückchen Nächstenliebe wäre, die ihr ihr entgegenbringen würdet, so wäre es ein kleiner Trost für Mich. Und auch das tut ihr nicht, Meine liebe Bruderschaft, auch das nicht! Die Verachtung ist groß bei euch. Satan wird eure Herzenstüren öffnen. Er wird es leicht haben bei euch. Stolz und Neid sind in euch eingefahren und wo ist eure Liebe zum Dreieinigen Gott?

Zwar ist euer Heiliges Messopfer noch gültig, aber nur weil Ich es so will, der Himmlische Vater, nicht weil ihr es wollt, denn ihr seid Mir zu stolz und ihr seid Mir zu groß, voller Neid. Ist Neid nicht eine schwere Sünde? Ist der Stolz nicht eine schwere Sünde? Warum ist das alles so bei euch? An diesem großen bedeutenden Osterfest, möchte Ich voller Jubel auf euch schauen, und Ich kann es nicht. Voller Sehnsucht schaue Ich nach euren Herzen aus. Sie sollten an diesem Osterfest ganz und gar Mir gehören. Doch sie tun es nicht. Ihr meint, ihr habt Erfolg in der ganzen Welt und das reicht euch. Ihr habt Zulauf und das ist alles, meine Geliebten.

Habt ihr jemals an Sühne gedacht, an Sühnenächte? Habt ihr Sühne geleistet wegen des Obersten Hirtens? Habt ihr Sühne geleistet für den gesamten Klerus? Sühne verlange Ich von euch, viele Sühnenächte, damit die Schuld nicht noch schwerer wiegt! Sie lastet zum Teil auf Meiner Kleinen. Und sie ist willig, das Leid um die vielen Sünden, die ihr begeht, weiterhin zu tragen, um euch zu retten, um euch zu Mir, dem Himmlischen Vater, zu führen, zur Gottesmutter, zur liebsten Gottesmutter, die um euch weint und auch sehnsuchtvoll auf euch schaut, um eure Seelen zu retten.

Wisst ihr nicht, dass Ich, der Himmlischer Vater, als Allgewaltiger Gott wirken kann? Schaut doch auf Meinen Zornesarm! Kann das in der Ordnung sein, was heute geschieht? Werdet still in euren Herzen, damit ihr die wahre Erkenntnis des Heiligen Geistes bekommt, sonst hört ihr die Unwahrheit und gebt sie auch weiter. Ich leide um euch, um euch alle. Und Mein geliebter Sohn, der Sohn Gottes, habe Ich Ihm nicht alles auferlegt – für euch? Er, als Sieger der ganzen Welt, will auch für euch diese Siegesfahne erheben. Doch noch bekennt ihr euch nicht zur Wahrheit, zur vollen Wahrheit. (25. April 2011)

 

Meine geliebte Piusbruderschaft, wie oft habe Ich euch auch gewarnt wegen dieses Heiligen Opfermahles, das ihr nach 1962 feiert, nach Papst Johannes XXIII., trotz vieler Warnungen, die Ich euch durch Meine Boten gegeben habe. Ihr glaubt nicht! Ihr glaubt auch nicht an Meine Allgewalt! Kann Ich euch nicht in einem Augenblick wegfegen, wenn Ich es wünsche und euer Stolz zu groß wird, eure Erhabenheit über andere? Ihr meint, ihr seid die Größten. Nein! Ich kann euch groß machen und erheben, Ich kann euch aber auch verdemütigen bis aufs Äußerste, so wie Ich verdemütigt wurde am Kreuzesholz. Ich habe euch und die ganze Menschheit durch Mein Kreuzesopfer, das Kreuzesopfer Meines Sohnes Jesus Christus, erlöst. Und ihr? Was tut ihr? Ihr verfolgt Mich in Meiner Botin, – Mich, den Himmlischen Vater in der Dreieinigkeit. Und ihr wisst es! Ihr wisst, dass Meine Botschaften voll und ganz der Wahrheit entsprechen. Doch ihr glaubt an das Kirchenrecht. Dieses Werk ist Menschenwerk aber nicht Gotteswerk. Es ist veränderbar.

Ist Meine Liebe, Meine Göttliche Liebe auch veränderbar? Ist Meine Allgewalt veränderbar? Kann Ich nicht das Unmöglichste möglich machen? Ihr unterliegt auch dem Irrglauben. Ihr feiert weiterhin Mein Heiliges Opfermahl nicht nach Papst Pius V., so wie es kanonisiert wurde und so, wie es auch euer Gründer gefeiert hat. Das ist die Wahrheit! Doch ihr glaubt es nicht. Ihr verfälscht es. Ist Verfälschung nicht schwere Sünde? Liegt ihr nicht dann schon in Sakrilegien? Und was verkündet ihr? Ihr verkündet, dass Meine von Mir ernannte und gesandte Botin von Satan ist. Ist das nicht für euch ein Sakrileg?

Ab jetzt, Meine geliebte Piusbruderschaft, ist euer Opfermahl ungültig durch den Hass, den ihr versprüht, durch den Stolz, indem ihr euch über andere erhebt, die Ich ernannt habe, die Ich geweiht habe, erwählt und gesandt von Mir, dem Himmlischen Vater. Ihr verachtet sie, ihr verleumdet sie. Ist das in der Wahrheit? Kann das vom Himmlischen Vater in der Dreieinigkeit gewollt sein? Nein! Ihr liegt in einem Irrglauben. Wenn ihr nicht umkehrt, so werden euch die freimaurerischen Mächte dirigieren. Und das wird anders aussehen, Meine geliebte Piusbruderschaft. (1. Mai 2011)

 

Hat nicht euer Gründer, Marcel Lefebvre, alles geopfert – alles und hat sich sogar exkommunizieren lassen? Warum? Weil er für Mein Einziges, Heiliges, Katholisches und Apostolisches Opfermahl gekämpft hat. Er hat gekämpft und nicht aufgegeben bis zu seinem Tode! Wogegen hat er gekämpft? Gegen die Obrigkeit und gegen den Obersten Hirten. Er hat sich in der Wahrheit gegen ihn gestellt und hat weiterhin die Wahrheit verkündet und hat sie befolgt.

Und ihr, Meine Piusbrüder, geht ihr noch in den Fußspuren eures Gründers? Nein! Ihr folgt dem Obersten Hirten Papst Johannes XXIII. Hat auch Mein geliebter Oberhirte, Marcel Lefebvre, dieses Opfermahl nach 1962 gefeiert, – hat er das wirklich getan oder seid ihr einer Täuschung unterlegen? Es ist eine einzige Lüge, Meine geliebte Piusbruderschaft, die ihr in die Welt hinaus gebt. Es entspricht nicht Meiner Wahrheit! Er hat nur Mein einziges Heiliges Opfermahl in der vollen Wahrheit nach Pius V. gefeiert. Und das – nur das – entspricht der Wahrheit! Ihr wollt zusätzlich das Heilige Messopfer nach 1962 als Wahrheit und einziges Opfermahl verkünden und wollt noch wahrheitsgemäß alles tun und befolgen? Nein, Meine Geliebten! Ich werde euch wegfegen! Ihr werdet nicht mehr sein und die auf Meine Seite übergehen, möchten sich jetzt spalten. So ist es Mein Wunsch. Sie möchten sich abspalten und die Wahrheit befolgen, die, die Meinem Wunsch und Willen und Meinem Himmlischen Plan entsprechen. (…)

Kehrt um und nochmals sage Ich euch, kehrt um! Ihr habt bis zu dem Geschehen noch ein wenig Zeit, aber dann wird es kommen! In großer Allgewalt werde Ich herrschen über diese Welt und viele Länder werde Ich vollkommen in Schutt und Asche legen! Wollt auch ihr dazu gehören, Meine Petrus- und Piusbruderschaft? Überlegt euch, wo ihr steht und was ihr tut und ob ihr die Wahrheit verkündet oder nicht und ob ihr bereits auf der linken Seite steht, auf der abgekehrten Seite, die von Mir, dem Himmlischen Vater, Abstand genommen hat. Wollt ihr die Menschen weiter in die Irre und in die Verwirrnis führen? (22. Mai 2011)

 

Wie sieht es mit eurer Exkommunikation aus? Habt ihr diese aufgehoben bekommen von diesem modernistischen Heiligen Vater, dem Stellvertreter Meines Sohnes auf Erden, der in der völligen Unwahrheit liegt und die katholische Kirche an die Interreligion verkauft hat? Er pflegt weiterhin die Modernistik, nämlich die Mahlgemeinschaft am Volksaltar. Kann das in der Wahrheit sein, wenn er dieses Motu Proprio verkündet hat? Nein! Kann dieses Motu Proprio richtig sein ohne ex cathedra? Nein! Kann dieses Opfermahl nach 1962 in der Wahrheit liegen? Nein! Hat euer Gründer Marcel Lefebvre nicht sein Leben dafür angeboten, um nach Pius V. dieses Heilige Opfermahl zu feiern, das dieser kanonisiert hat? Er hat es selbst so gewollt und hat nie am Volksaltar gestanden und nie eine Mahlgemeinschaft gefeiert, auch nie nach 1962 dieses Heilige Opfermahl vollzogen. Doch ihr verkündet diese Unwahrheit in eurem Monatsheft. Ihr werdet getäuscht. Warum? Weil ihr diesem Obersten Hirten folgt.

Zunächst hattet ihr erkannt, dass er nach eurem Dialog die Synagoge betreten hat. Darum habt ihr eine Sühnenacht gestartet, und das war richtig und gut. Könnt ihr nun diesem Obersten Hirten noch Glauben schenken, wenn er die Kirche verkauft hat? Wie viel habt ihr bereits erkannt vom Obersten Hirten, das nicht in der Wahrheit liegt. Und doch gehorcht ihr diesem Obersten Hirten. Kann das noch die Wahrheit sein?

Warum greift ihr Meine Boten an, Meine Botin Anne öffentlich und verlangt von diesem Obersten Hirten, dass er dies verbieten soll? Wäre das möglich, Meine geliebte Piusbruderschaft?

Meine geliebten Gläubigen, wacht endlich auf. Diese Piusbruderschaft liegt nicht in der Wahrheit. Diese Heiligen Messen sind nun nicht mehr gültig. Erkennt ihr es nicht, wie viele Freveltaten und Bösartigkeiten aus ihrem Munde kommen und wie sie die Gläubigen falsch aufklären, sie in die Irre führen, ja sogar in die Verwirrnis?

Ich muss euch wegfegen, meine geliebte Piusbruderschaft, die Ich euch ausersehen hatte, diesen Obersten Hirten zu unterstützen in der Wahrheit und niemals an die Unwahrheit zu glauben. Warum seid ihr nicht Mir, dem Hohen Priester, dem liebsten Himmlischen Vater in der Dreieinigkeit gefolgt? Warum habt ihr es nicht erkannt, obwohl Ich euch in allem aufgeklärt habe durch Meine Botschaften? Es sind Meine Botschaften und es ist die von Mir ernannte Botin, die niemals die Unwahrheit verkünden könnte.

Wieweit muss Ich euch noch informieren, dass ihr die Wahrheit erkennt, und dass ihr nicht der Freimaurerei weiterhin den Gehorsam erweist. Es ist blinder Gehorsam! Habt ihr den Verstand verloren? Habt ihr völlig den Verstand verloren? Wie oft habe Ich euch aufgeklärt. Wie oft habe Ich euch ermahnt, endlich den letzten Schritt zu tun, nämlich Mein Heiliges Opfermahl nach Pius V. zu feiern. Ihr wisst, dass es kanonisiert wurde und nicht abgeändert werden durfte! Kein Jota und kein Strichlein darf davon geändert werden! Und ihr habt es getan. Ihr seid dem Bösen gefolgt.

Wie sehr hatte Ich Sehnsucht nach euren Herzen, nach euren verirrten Herzen und wollte sie in die Wahrheit einführen, doch ihr seid nicht Mir gefolgt, sondern ihr glaubt heute noch, dass Meine Botin Anne diese Worte verkünden kann. Warum seid ihr so verirrt? Der Himmlische Vater spricht doch zu euch! Niemals kann dies eine Botin vollziehen. Sie leidet und ist auch für euch eine Sühneseele. Wie oft hat sie für euch bereits gesühnt, für eure Freveltaten und eure Bösartigkeiten. (29. Mai 2011)

 

Wie sehr wünsche Ich, dass sie zu diesem Einzigen Heiligen Opfermahl zurückkehren. Auch von Meinen geliebten Piusbrüdern wünsche Ich das. Ihr liegt nicht in der Wahrheit, denn ihr feiert nicht das Tridentinische Heilige Opfermahl nach Pius V., das kanonisiert wurde und niemals verändert werden durfte. Ihr sagt teilweise dem Modernismus zu. Vieles erkennt ihr nicht, Meine Geliebten. Warum? Weil ihr alle Boten verachtet, und weil ihr selbst diese Macht ergriffen habt. Der Stolz ist in euch hinein gedrungen. Ich will euch diesen Stolz nehmen, geliebte Piusbrüder. Ich kann euch aber auch alles nehmen, denn Ich bin der Gewaltige Herrscher der ganzen Welt. Und gewaltig werde Ich Meine Macht zeigen, den Menschen, die nicht glauben, die nicht anbeten und die Meine Prophetien nicht annehmen, diese Prophetien, die Meine Boten in die ganze Welt senden dürfen. (8. April 2012)

 

Und Meine geliebte Piusbruderschaft, wie sieht es mit euch aus? Ihr habt lange Zeit mit diesem Modernisten, dem Heiligen Vater, Dialog geführt. War das richtig? Solltet ihr nicht aus Diplomatie dieses II. Vatikanum anerkennen? War das nicht in der Präambel enthalten? Wusstet ihr nicht, dass ihr diese Unterschrift nicht leisten durftet und auch weiterhin keinen Dialog führen solltet? Doch ihr wart sicher, wir werden von Rom anerkannt und wir wollen die Anerkennung. Das ist falsch, Meine geliebten Piusbrüder. Ihr dürft diesem Modernisten und Häretiker nicht folgen. Ihr habt euch seit langem abgewandt und wurdet exkommuniziert. In dieser Exkommunikation konntet ihr Kapellen aufbauen, ihr konntet den wahren Katholischen Glauben verbreiten. Und ihr habt es getan, bis auf das Heilige Opfermahl, das ihr nach Johannes XXIII. feiert. Das habt ihr anerkannt, obwohl es nicht der Wahrheit entspricht. Nur nach Pius V., wie es euch auch euer Gründer vorgelebt hat, gibt es das eine Heilige Opfermahl, das Ich, Jesus Christus, als in der Wahrheit bezeichne. Nur dieses entspricht der vollen Wahrheit. Wenn ihr dies feiert, so seid ihr weiterhin im wahren Katholischen Glauben verankert, wenn nicht, so ist auch der Modernismus in euch hineingegangen. Ihr könnt ihn nicht aufhalten, wenn ihr nicht die volle Wahrheit bekennt und bezeugt.

Und wie sieht es weiterhin mit euch aus, Meine geliebten Piusbrüder? Ihr verstoßt die Boten wie bisher, denn ihr seid stolz und erhaben über sie. Sie können euch nichts sagen. Ihr habt die Weisheit allein. Ihr meint, ihr habt das Recht, den Heiligen Vater zu korrigieren. Das war eure Phantasie. Doch ihr werdet sehen, dass ihr euch recht bald spaltet oder ihr werdet von Mir als Priesterbruderschaft weggefegt. Habt ihr nicht gesehen, wie das der Allgewaltige Himmlische Vater vollziehen konnte bei diesem Direktor hier in Wigratzbad? Wie lange habe Ich euch offenbart, dass Ich diesen Direktor wegfegen werde, und Ich habe es getan. Es ist Wahrheit geworden. Doch man glaubt Mir nicht. Man glaubt nicht Meiner Botin, weil sie stolz sein soll, weil sie eigene Phantasien weitergibt. Nein, Meine geliebten Piusbrüder, Meine geliebten Gläubigen, das kann sie nicht, denn sie leidet. Drei Monate hat sie Tag und Nacht ein schweres Sühneleiden auf sich genommen, und zwar freiwillig und aus Liebe. Weiterhin wird sie sühnen, – auch für euch, Meine geliebte Piusbruderschaft. Wie viel habt ihr bereits im Glauben verdreht. Ihr liegt nicht in der vollen Wahrheit und eure Opfermessen sind weiterhin nicht gültig.

Hass durchströmt eure Seelen und Hass erzeugt wieder Hass. Ihr könnt nicht verlangen, dass man euch anerkennt, dass man euch liebt, wenn ihr Hass gegen die Boten verbreitet und sie hinaus stoßt aus euren Kapellen. Sind eure Kapellen für euch oder gehören sie dem Himmlischen Vater in der Dreieinigkeit? Habt ihr sie mit Mir gebaut in der Liebe oder für euch, damit ihr die Ersten seid, die von den Gläubigen anerkannt und geliebt werden? Nein, Meine geliebten Piusbrüder, das entspricht nicht der Wahrheit. Ihr müsst demütig werden, demütig und klein und den wahren Glauben weitergeben, die Boten nicht verachten und über sie kein falsches Zeugnis geben. Das sind schwere Vergehen gegen den Heiligen Geist. Und das vollzieht ihr immer wieder aufs Neue und beweist es den Gläubigen, indem ihr sagt: "Ihr müsst die Botschaften zerreißen, ihr müsst sie verbrennen und dürft diese Boten nur als Phantasten ansehen." (8. Juli 2012)

 

Die Priestersöhne von der Piusbruderschaft verbreiten auch einen Teil des Irrglaubens, weil sie wirklich weiterhin sagen, die Botschaften dieser Boten müsst ihr verbrennen, geliebte Gläubige oder sie zerreißen, und diese Boten müssen wir aus unseren Kapellen hinaustreiben, auch die Priester, die nach Pius V. das Heilige Tridentinische Opfermahl feiern, obwohl euer Gründer Marcel Lefebvre das Heilige Opfermahl nur nach Pius V. gefeiert hat. Das solltet ihr auch tun, denn ihr müsst gründertreu bleiben und das seid ihr nicht. Ihr verbreitet weiterhin, dass euer Gründer auch nach dem Heiligen Vater, Johannes XXIII., das Heilige Opfermahl gefeiert hat. Das entspricht nicht Meiner Wahrheit. Darum sind eure Heiligen Opfermessen ungültig. (...)

Ihr, Meine Piusbrüder, wartet immer noch auf eure Anerkennung vom Heiligen Stuhl. Könnt ihr von dieser modernistischen Kirche und diesem Heiligen Vater anerkannt werden? Reicht euch das aus? Seid ihr nicht mehr wert? Hat nicht euer Gründer alles für euch getan bis zum letzten Atemzug? Dem müsst ihr folgen und ihm müsst ihr die Treue schwören. Nichts anderes verlange Ich von euch. (15. Juli 2012)

 

Meine geliebte Piusbruderschaft, auch ihr müsst aufwachen aus dem Schlaf, denn ihr könnt diese Heilige Opfermesse, die ihr bisher als gültig weitergegeben habt, nicht weiterhin feiern. Es gibt nur ein Einziges, Heiliges Opfermahl nach Pius V., das Tridentinische Heilige Opfermahl. Und dieses wurde kanonisiert von Pius V. Was heißt das kanonisiert? Es darf nie verändert werden. Und wurde es verändert? Ja, es wurde wirklich verändert. Das habt ihr gesehen, Meine geliebte Piusbruderschaft und doch feiert ihr es heute noch in diesem Ritus. Wie bisher jagt ihr weiterhin die Boten aus euren Kapellen hinaus. Ihr verachtet sie und ihr verleumdet sie weiterhin und nehmt ihnen die Ehre. Ist das richtig? Entspricht dieses Meiner Wahrheit, was ihr tut oder ist alles Täuschung? Könnt ihr, Meine geliebten Gläubigen, dieser Bruderschaft ganz und gar nachgehen oder kündet sie euch nur die halbe Wahrheit oder einen Teil der Wahrheit? Ihr müsst es erkennen, Meine geliebten Gläubigen von nah und fern. (17. Februar 2013)

 

Woran glaubt ihr, Meine geliebten Piusbrüder? Ihr wollt mit diesem falschen Propheten einen Dialog führen, so wie ihr es bereits angekündigt habt? Ist das möglich? Habt ihr euch gefragt, mit wem ihr den Dialog führen wollt? Denn der Antichrist ist mit ihm verbunden. Vier Logen sind bereits im Vatikan vorhanden. Könnt ihr es nicht erkennen, Meine geliebten Piusbrüder, – vier Logen der Freimaurer? Wie soll das geschehen? Was soll aus diesem Chaos Gutes hervorkommen? (...)

Er (Satan) hat die Regentschaft auch im Vatikan übernommen. Merkt ihr es nun, Meine geliebten Piusbrüder, die ihr weiterhin korrespondieren wollt mit dem Bösen und Dialog führen wollt mit einem Abgefallenen und einem, der die Menschen noch tiefer in die Modernistik hinein führen wird? (17. März 2013)

 

Achtet auf die Piusbruderschaft. Sie sind nicht in der vollen Wahrheit und ihre Heiligen Opfermessen sind weiterhin ungültig, obwohl sie in der halben Wahrheit gefeiert werden, aber nicht nach Pius V. Seid wachsam, denn dadurch hat der Böse die Möglichkeit, in sie hinein zu fahren und sie zu verwirren. Weiterhin lehnt Meine Piusbruderschaft die Botschaften ab. Sie verfolgen Meine Boten und Hass geschieht in ihren Taten. Durch den Freimaurer, den Distriktoberen für Deutschland, denn er gehört den Freimaurern an, Meine Geliebten, werdet ihr durcheinander gebracht. Er ist es, der euch verwirrt. Glaubt ihm nicht, sondern glaubt an Meine Botschaften, die Ich Meiner kleinen Botin Anne in der vollen Wahrheit gebe. (1. April 2013)