• DVD Opfermesse
  • Praxis des Glaubens
  • Anne 2015-2
  • Anne 2015-1
  • Anne 2014-2
  • Anne 2014-1
  • Anne 2013-2
  • Anne 2013-1
  • Anne 2012

Ihr, Meine geliebte Petrusbruderschaft, habt Mir im entscheidenden Augenblick ein 'Nein' entgegengesetzt. Ihr habt euch getrennt von dieser Meiner Bruderschaft und seid den leichteren Weg gegangen, und ihr geht auch heute noch den leichteren Weg, bei dem ein Teil im Modernismus liegt. Wie ihr wisst, ist der Modernismus schwere Sünde. Ich flehe euch an, geht diesen Weg der Sünde nicht weiterhin, sondern verzeiht, bereut und liebt einander in der Demut. Nur in der Demut könnt ihr dies erreichen. Und euer Ziel wird vorläufig in Wigratzbad nicht erreicht werden, Meinem auserwählten Ort, dem Ort Meiner Gottesmutter, wenn ihr diesen Weg weiterhin beschreitet. Warum kommt ihr nicht zu Mir an Mein verzeihendes liebendes Herz? Wie sehr bluten Meine Wunden um euch. Dieses Opfermahl, das ihr feiert, ist gültig, ja, aber fehlt diesem Opfermahl nicht etwas Besonderes nämlich die Mystik, die tiefe Hingabe? Sie lebt in den Menschen, die Meinem Sohn Jesus Christus nachfolgen. Diese innere Beschaulichkeit, diese Tiefe der Hingabe, dieser tiefe Glaube ist erforderlich für euch. Seid nur ihr in der Weisheit – nur ihr? Seid ihr in der Weisheit und in dem vollen Glauben der Wahrheit wie ihr sagt? Ist Meine Kleine nicht in der Wahrheit? Ja, ihr müsst es erkennen, Meine Geliebten, in der Demut und in der Reinheit.

Schaut auf Meine geliebte Mutter, die Braut des Heiligen Geistes, Sie wird euch diese völlige Erkenntnis schenken dürfen, wenn ihr euren Stolz ablegt und euch demütig dem Herzen Meines Sohnes Jesus Christus und Meiner Himmlischen Mutter hingebt. Dann erst, wenn ihr die Ganzhingabe lebt, nicht nur euren Verstand einsetzt, sondern eure tiefe innere Beseelung, Beschaulichkeit öffentlich kundtut. Darauf warte Ich, Meine geliebte Bruderschaft. Und Ich warte schon sehr lange. Meine kleine Tochter wird auch für euch sühnen. Und sie wird beten und flehen an Meinem Thron, dass ihr umkehrt. Ihr könnt nicht diesem Obersten Hirten nachfolgen und sagen, diese Einzige, Heilige, Katholische Kirche liegt noch in der Wahrheit. Nein, Meine Geliebten, Ich muss sie neu gründen in Meinem Sohn Jesus Christus, der dieses große Leid und die Gründung Meiner neuen Kirche erleiden darf in dem Herzen Meiner Tochter. (20. Februar 2011)

 

Meine geliebte Piusbruderschaft, habt ihr erwartet, dass dieser modernistische Oberste Hirte im Dialog erkennt, was Meiner Wahrheit entspricht? Habt ihr dies erwartet? Macht Schluss mit diesem Dialog. Er entwertet noch mehr Meine Kirche. Schaut, wohin sich Mein Oberster Hirte wendet: An alle religiösen Gemeinschaften und will mit allen eine Mahlfeier begehen. Ist das in der Ordnung? Kann dies Meiner Wahrheit entsprechen? Nein!

Meine Einzige, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche ist die Einzige. Hört auf sie! Hört auf sie, wenn Mein Heiliges Opfermahl in voller Ehrfurcht gefeiert wird in der völligen Wahrheit, wie es heute Mein Priestersohn getan hat! Ihn habe Ich ausersehen! Und Ich wünsche, dass dieses Heilige Opfermahl nach Pius V. weiterhin in der ganzen Welt gefeiert wird und gefeiert werden soll.

Meine geliebte Piusbruderschaft und auch die Petrusbruderschaft feiern dieses Heilige Opfermahl nach 1962 in der abgeänderten Form. Das entspricht nicht Meiner Wahrheit. Ganz und gar, Meine geliebte Piusbruderschaft und Petrusbruderschaft, bedürft ihr einer völligen Umkehr. Alles muss der Ordnung und der Wahrheit entsprechen.

Warum glaubt ihr immer noch nicht an die Mystik? Warum vollzieht ihr nicht die Mystik? Ist nicht Mein Sohn Jesus Christus die volle und ganze Mystik des Heiligen Opfermahles, Meines Heiligen Opfermahles? Wollt ihr Schritte zurückgehen oder wollt ihr erkennen, dass dies die einzige Wahrheit ist, nach dem Heiligen Papst Pius V. dieses Heilige Opfermahl zu vollziehen?

Wie oft habe Ich euch, der Himmlische Vater, durch Meine Botschaften darauf hingewiesen, auf diese Meine Wahrheit. Doch ihr seid störrisch geworden, – stolz und störrisch! Warum glaubt ihr nicht Meinen Botschaften, die Ich euch durch Meine Kleine schenke. Ist sie stolz oder liegt sie in der Demut? Voll und ganz, Meine Geliebten, liegt sie in der Demut und leidet. In den größten Qualen ihrer Schmerzen sagt sie Mir ihr bereites 'Ja'. "Ja Vater, ich will", sagt sie. "Auch wenn diese Schmerzen und dieses Leid größer werden, so werde ich immer wieder sagen: Ja, liebster Himmlischer Vater, ich bin bereit und glaube an Deine Wahrheiten und leide so wie Du es wünschst."

Das ist Demut, meine geliebte Pius- und Petrusbruderschaft. Das ist Mystik, wahre Mystik! Ihr müsst es erkennen. Diese Weisungen entsprechen der vollen Wahrheit. Ihr müsst demütiger werden und in Demut Mir dienen. Nicht groß werden wollen. Im Gegenteil, auch zu einem kleinen Nichts hintendieren. Tut ihr das, Meine geliebte Piusbruderschaft? Seid ihr nicht auch stolz geworden und erhebt euch über die anderen? Bin Ich es nicht, der Regent eurer Seelen, und wünsche Ich nicht, dass ihr dieses Heilige Opfermahl in der vollen Wahrheit feiert, – in der Ehrfurcht? Und dazu gehört, dass ihr nicht nach 1962 dieses Opfermahl feiert. Ich flehe euch an und offenbare euch immer wieder, dass dieses Heilige Opfermahl in der ganzen Welt nach Meinem Plan und Willen gefeiert werden wird, weil Ich der Herrscher Meiner Kirche bin. (…)

Ihr, Meine geliebte Petrusbruderschaft, seid an einem geheiligten Ort Meiner liebsten Mutter, der Unbefleckt Empfangenen Mutter und Königin vom Sieg und wagt es, dieses Heilige Opfermahl nicht in der vollen Wahrheit zu feiern! Ihr lasst euch beeinflussen und wollt doch die Ersten sein, die Ersten, die neben Meinem Obersten Hirten stehen. Könnt ihr das, einem Obersten Hirten gehorchen, der nicht einmal bereit ist, mein Heiliges Opfermahl in der Wahrheit und Ehrfurcht öffentlich zu feiern, sondern weiterhin die Mahlgemeinschaft hält, die lutherische und protestantische Mahlgemeinschaft, – nichts anderes? (27. Februar 2011)

 

Ihr wisst, dass der Himmlische Vater immer noch auf Seine Bruderschaften gezählt hat: Die Pius- und Petrusbruderschaft. Auch sie gehen einen falschen Weg. Sie lesen das Heilige Opfermahl nach Papst Johannes XXIII., das abgeändert wurde in ganz wichtigen liturgischen Wahrheiten. Erst wenn ihr das Heilige Opfermahl nach Papst Pius V. feiert, dann würdet ihr in der Wahrheit liegen.

Auch verfolgt ihr weiterhin die Boten und lehnt weiterhin die Mystik ab. Ja, ihr verfolgt die Boten, die die Wahrheit sprechen und ihr verfolgt die wahren Priestersöhne, die sich bereit erklären, alles zu opfern, alles zu tun für den Himmlischen Vater in der Dreieinigkeit. (19. März 2011)

 

Wo sind Meine Priester? Wo sind Meine Gesandten und Geweihten? Weit weg! Sie üben keinen Gehorsam Mir gegenüber. Im Gegenteil, sie wenden sich immer mehr dem Bösen, den freimaurerischen Mächten zu, wie die Petrusbruderschaft dieses weiterhin vollzieht. Es ist ein Hass gegen euch, gegen Meine Wahrheit, gegen Meine Botschaften entstanden. Und diesen Hass wünsche Ich nicht! Er ist vom Bösen, geliebte Bruderschaft. Erkennt ihr es nicht? Woran glaubt ihr? Glaubt ihr an euren Bischof? Glaubt ihr an die Irrlehren eures Bischofs? Glaubt ihr an Meinen Obersten Hirten, den Stellverstreter Jesu Christi auf Erden, der Meine Einzige, Wahre, Heilige und Katholische Kirche verkauft und sie weiterhin zerstört? Glaubt ihr daran? Wisst ihr nicht, dass ihr einer Irrlehre unterlegen seid?

Und immer noch behauptet ihr, ihr könnt dieses Heilige Opfermahl nach Papst Johannes XXIII. feiern? Ist das heute noch möglich, wo Ich Meine Allgewalt anwende? Nein, das könnt ihr nicht und es liegt auch nicht im Wunsch eures Himmlischen Vaters. Ich weiß, Meine Geliebten, ihr glaubt nicht an Meine Worte! Ihr glaubt nicht an Meine Wahrheiten! Ihr verachtet und verstoßt Meine Botin, die nur Meine Wahrheiten ausspricht. Niemals ist etwas aus ihr.

Euer Opfermahl ist von heute an ungültig, weil ihr Hass versprüht. Hass ist vom Bösen. Hass und Mein Heiliges Opfermahl vertragen sich nicht. In diesem Hass könnt ihr nicht leben, nicht existieren. Ihr werdet es spüren, dass Ich einige von euch abspalten werde. Aber denen, die nicht in der Gefolgschaft Meines Sohnes Jesus Christus liegen, ihnen werde Ich große Strafen auferlegen müssen. Warum, Meine Geliebten? Um euch zu strafen? Nein! Um euch zu retten vor dem ewigen Untergang, dem ewigen Höllenfeuer. An diesem Abgrund steht ihr und glaubt es nicht. Euer Stolz wächst mit eurem Hass. Und dann wollt ihr glauben, dass ihr ein reines, heiliges Opfermahl feiern könnt? Nein! Das ist nicht mehr möglich. Ich habe Meine Grenzen gesteckt und diese Grenze ist erreicht. (1. Mai 2011)

 

Und wie sieht es mit Meiner Petrusbruderschaft aus? Sie gehorchen ganz und gar dem Modernismus. Das heißt, sie hören auf die zerstörte Kirche, die Mein Oberster Hirte verkündet. Alles ist Lüge, alles ist Täuschung und freimaurerisch! Das wisst ihr, Meine geliebte Petrusbruderschaft. Und trotz allem verfolgt ihr weiterhin Meine Boten und stoßt sie hinaus und verleumdet sie auch weiterhin.

Auch habt ihr Mein Rasenkreuz behindert. Es ist Mein Rasenkreuz! Ich habe es entstehen lassen und nicht ihr. Ihr könnt nicht über den Kauf bestimmen, sondern Ich allein werde dazu da sein, euch die Wahrheit kundzutun. Auch euch werde Ich wegfegen! Ihr werdet es sehen. Denn wer ungehorsam gegen den Himmlischen Vater ist, kann nicht in der Wahrheit liegen. Kehrt um und nochmals sage Ich euch, kehrt um! Ihr habt bis zu dem Geschehen noch ein wenig Zeit, aber dann wird es kommen! In großer Allgewalt werde Ich herrschen über diese Welt und viele Länder werde Ich vollkommen in Schutt und Asche legen! Wollt auch ihr dazu gehören, Meine Petrus- und Piusbruderschaft? Überlegt euch, wo ihr steht und was ihr tut und ob ihr die Wahrheit verkündet oder nicht und ob ihr bereits auf der linken Seite steht, auf der abgekehrten Seite, die von Mir, dem Himmlischen Vater, Abstand genommen hat. Wollt ihr die Menschen weiter in die Irre und in die Verwirrnis führen? (22. Mai 2011)

 

Sollte es nicht sein, dass diese Petrusbruderschaft Mein Heiliges Opfermahl in der vollen Gültigkeit und Wahrheit nach Pius V. feiert? Warum achtet diese Petrusbruderschaft immer noch auf die Wünsche dieses Oberhirten? Ist das die Wahrheit Meine geliebte Bruderschaft, die ihr lebt und die ihr bezeugt? Nein, das ist sie nicht. (23. Juni 2011)