Botschaft vom 1. Januar 1951 an Maria Magdalena vom Kostbaren Blut

Ich halte in unserer Pfarrkirche alleine eine Sühnestunde nach der hl. Messe. Jesus spricht vom Tabernakel aus: "Meine Seele, bete den Priesterrosenkranz." Ich erwidere: "Herr, den kenne ich nicht, den mußt Du mich schon lehren."

Jesus lehrt: "Am Kreuz das Credo. An den drei Perlen wird gebetet: Ewiger hoher Priester, vermehre Deinen Priestern den Glauben. Ewiger hoher Priester, führe Deine Priester. Ewiger hoher Priester, entzünde Deinen Priestern die Liebe."

1. Gesätz: ... Ewiger hoher Priester, segne Deine Priester ...
2. Gesätz: ... Ewiger hoher Priester, führe Deine Priester ...
3. Gesätz: ... Ewiger hoher Priester, heilige Deine Priester ...
4. Gesätz: ... Ewiger hoher Priester, erbarme Dich Deiner Priester ...
5. Gesätz: ... Ewiger hoher Priester, schenke Deinen Priestern den ewigen Frieden ...

 

So betet man den Priesterrosenkranz:

Zuerst: "Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes."

Am Kreuz: Das Apostolische Glaubensbekenntnis

Dann: Vater unser

An den 3 Perlen: "Ewiger hoher Priester, vermehre Deinen Priestern den Glauben. Ewiger hoher Priester, führe Deine Priester. Ewiger hoher Priester, entzünde Deinen Priestern die Liebe."

Dann: 1 x Ehre sei dem Vater

Jedes Rosenkranzgesätz besteht aus einem Vater unser, zehn Ave Maria und ein Ehre sei dem Vater. Dabei wird bei jedem Ave Maria eingefügt:

... Ewiger hoher Priester, segne Deine Priester ...
... Ewiger hoher Priester, führe Deine Priester ...
... Ewiger hoher Priester, heilige Deine Priester ...
... Ewiger hoher Priester, erbarme Dich Deiner Priester ...
... Ewiger hoher Priester, schenke Deinen Priestern den ewigen Frieden ...